Cup-Revanche gegen letztjährigen Bezwinger

Neu beginnt die Meisterschaft der 2. Liga eine Woche später als in den vergangenen Jahren. Dafür stehen davor zwei Cup-Runden auf dem Programm. Nach dem Erstrundensieg am vergangenen Wochenende beim Drittligisten FC Weinfelden-Bürglen (5:2) treffen unsere Jungs am kommenden Sonntag im 1/32-Final um 11.00 Uhr auswärts auf den FC Tägerwilen – ebenfalls in der 3. Liga spielend.

Da kommen Erinnerungen an die vergangene Saison auf. Gegen Tägerwilen verlor man nämlich im Oktober 2018 das 1/8-Finale des Cup-Wettbewerbs gleich mit 0:3. Zum einen also Zeit für Wiedergutmachung und zum anderen geht es darum, Moral und Selbstvertrauen für den Meisterschaftsauftakt von nächster Woche zuhause gegen den FC Altstätten zu tanken.

Unter der Woche wurde nochmals getestet gegen den FC Münchwilen (3. Liga). Dabei wurden 20 Spieler eingesetzt und weiter an der Spielidee (System und Taktik) des neuen Trainers gefeilt. Das Spiel ging zwar 2:3 verloren, aber man konnte weitere wichtige Erkenntnisse gewinnen.

Noch sind nicht alle Spieler auf körperlichem Top-Niveau, aber erfreulicherweise sind auch keine Verletzten zu beklagen – ausser der rekonvaleszente Torhüter Jan Rohner. Noch nicht spielberechtigt wird Pedro Sanchez sein.