Dritter Final, zweiter Titel am Pokalturnier!

Seit Vereinsgründung war dies die dritte Teilnahme am Pokalturnier in Rebstein. Nachdem man 2017 im Finale den österreichischen Vertreter Fussach unterlag, gewann man das Turnier 2018 im Penaltyschiessen gegen den FC Widnau. Und die Geschichte des Titelgewinns sollte sich wiederholen…

Wie vergangenes Jahr qualifizierten wir uns mit zwei Siegen und zwei Unentschieden in den Gruppenspielen für das Halbfinale. Es war jedoch eine knappe Sache, denn der FC Steinach überraschte in der Gruppenphase und holte 8 Punkte (+2 Tore), genau gleich viele wie der FC Altstätten (+4 Tore) und wir (+3 Tore).

Wir starteten mit einem 2:1-Sieg gegen den 2.Liga-Aufsteiger FC Rheineck ins Turnier und kamen im Anschluss gegen die jungen Wilden des FC Steinach nicht über ein 1:1 hinaus. Grosser Wermutstropfen in diesem Spiel: Für unseren Rückkehrer im Tor Nemanja Babic war das Turnier nach einem Zusammenstoss mit einem Gegner vorbei: Nasenbeinbruch.

Da sich Jan Rohner noch im Aufbau abseits des Rasens befindet, wurde der noch nicht mal ganz 17-jährige Junior Fadri Bücheler – vergangene Saison im Team der B-CCJL – kurzfristig für den zweiten und dritte Turniertag ins Kader berufen.

Fadri Bücheler – Jahrgang 2002

Und Fadri machte seinen Job am zweiten Turniertag gut, musste er doch nur einmal hinter sich greifen bei den Spielen gegen Rebstein (2:0) und Altstätten (1:1). Erstaunlich mit welchem Selbstbewusstsein der junge Goalie das Tor des Fanionteams hütete.

Am Samstag traten unsere Jungs im Halbfinale dann gegen den FC Widnau an, den einzigen Vertreter aus der 2. Liga Interregional. Es war die Neuauflage des letztjährigen Finals. Durch einen 2:0 Sieg zogen wir in den Final ein – zum dritten Mal, bei drei Teilnahmen!
Im Finale standen wir nochmals dem Gruppengegner FC Altstätten gegenüber. Und das Spiel startete nicht gut, denn wir verloren schon früh unseren zweiten Torhüter an diesem Turnier. Fadri Bücheler verletzte sich am Sprunggelenk und konnte nicht weitermachen. Einen Ersatztorhüter auf der Bank suchte man vergebens. Aber da stand einer auf dem Feld, der während seiner gesamten Juniorenzeit zwischen den Pfosten stand; Goalgetter Oliver Baumann. Also „opferte“ Trainer Sager seinen Stürmer und stellte diesen ins Tor. Noch mitschuldig am 0:1, begab sich Oli beim letzten Corner in der regulären Spielzeit voller Tatendrang in den Strafraum des Gegners – und verwertete einen optimal getretenen Eckball auf Höhe des vorderen Pfostens zum viel umjubelten 1:1!

Im darauf folgenden Elfmeterschiessen behielten unsere Jungs wie bereits im Vorjahr erneut die Nerven. Während sie ihre vier ersten Penalties allesamt verwerteten, verschossen die Altstätter deren zwei. Die angepeilte Titelverteidigung wurde Tatsache!

Ein toller Start für das neue Trainerduo Sager/Campobasso in diese Saison – herzliche Gratulation an das gesamte Team!
Vielen Dank auch an den Gastgeber FC Rebstein, der einmal mehr eine tolles Fussballfest auf die Beine stellte. Hut ab, Rebstein!


Fotos: Hansueli Steiger, FC Rebstein