Einseitiger Spitzenkampf

FC Rorschach-Goldach 17 – FC Weesen 0:4 (0:2)

Der Tabellenzweite FC Weesen hat seine letzte Chance wahrgenommen. Die Gäste zeigten eine eindrückliche Leistung und siegten auch in dieser Höhe verdient. Routinier Claudio Bosshart vergibt kurz vor der Pause mittels Elfmeter die grosse Chance zum Anschlusstor.

Die Einheimischen fanden überhaupt nicht ins Spiel. Es schien, als ob der Kälteeinbruch die spielerischen Elemente des Leaders eingefroren hätte. Die Gäste ergriffen sogleich die Initiative und beschäftigten die Rorschach-Goldach 17 Abwehr mal für mal. Hat die Mannschaft noch gegen Vaduz II den Kampf angenommen, klappte es gegen Weesen überhaupt nicht. Obwohl Trainer David Gonzalez die gleiche Elf auf den Platz schickte , fand die Abwehr der Einheimischen keine Unterstützung aus dem Mittelfeld. Das Pressing des Tabellenzweiten führte im Spielaufbau zu einem katastrophalen Fehler von Captain Patrice Baumann. Dominik Hasek verwertete den geschenkten Ball mit einem gezielten Flachschuss ins weite Eck. Der gleiche Spieler verpasste nur kurz danach das zweite Tor (14.). Als Goalie Gabriel Bietmann beim Eckball den Ball verpasste, nickte Levi Egli bereits nach 20 Minuten zum 0:2 ein. Die Einheimischen brachten bis dahin noch keinen vernünftigen Angriff zustande. Sämtliche langen Bälle landeten mit Windunterstützung im Aus. Der Tabellenzweite nutze klug die ganze Spielbreite, was ihm immer wieder beste Chancen ermöglichte. Rorschach-Goldach 17 hingegen versuchte sein Glück nur durch die Mitte, was zu keinem Erfolg führte. Kurz vor der Pause gelang Adrian Morina ein Zuckerpass auf Jan Acklin (42.) Dieser zögerte jedoch zu lange und verpasste somit den möglichen Anschlusstreffer. Ein Foul am aufgerückten Robin Jung führte zum Elfmeter. Joel Balzer wehrte jedoch den halbhoch geschossenen Ball von Claudio Bosshart gekonnt ab.

Bereits vier Minuten nach der Pause schlenzte Martin Hoffmann den Ball zur Überraschung aller ins lange Eck. Damit nahmen die Gäste den Blau/Schwarzen jegliche Hoffnung auf eine mögliche Aufholjagd. Zwei offensive Auswechslungen bei den Einheimischen brachten zwar eine ausgeglichenere zweite Halbzeit, zu Toren kam der Tabellenführer jedoch trotzdem nicht. In der Schlussminute vereitelte Goalie Joel Balzer den möglichen Ehrentreffer durch Oliver Baumann. Zuvor hatte auch André Baião Silva den Ball nicht vollständig über die Linie gebracht. Im letzten Angriff waren es die Gäste, welche in der Nachspielzeit durch Martin Hoffmann noch den vierten Treffer erzielten.

Dem FC Rorschach-Goldach 17 bleibt noch ein Vorsprung von vier Punkten. Die nächsten Spiele werden zeigen, ob der Tabellenführer wieder in die Erfolgsspur zurückfinden wird. (eke)

Sportanlage Kellen, 120 Zuschauer

FC Rorschach-Goldach 17: Bietmann, Di Benedetto (Wagner Silva) , P. Baumann, Bosshart, Jung, Hitz, Acklin (Meister), Canoski (Schumacher), Baiao Silva, Morina (Y. Baumann) , O. Baumann

Ohne Haag, Ivanusa, Djelassi, Rohner (alle verletzt)

FC Weesen: Balzer, L. Egli (D’Alto), Müller, Hoffmann, Weber, Surynek (Martinelli), Hostalek, Hasek (L. Widmer), Tafat (Gutknecht), P. Widmer, Heinzer

Tore: 0:1 Hasek (12.), 0:2 L. Egli (19.), 0:3 Hoffmann (50.),
0:4 Hoffmann (90. + 2.)