FC Rorschach-Goldach 17 ist Herbstmeister

FC Rorschach-Goldach 17 – FC Montlingen 3:2 (2:0)

In einem äusserst spannenden und lebhaften 2. Liga Spiel gewinnt der Leader knapp und verbleibt somit über den Winter an der Tabellenspitze. Der FC Rorschach-Goldach 17 konnte wieder an die erfolgreichen, ersten Heimspiele anknüpfen und zeigte eine gute Leistung. Der FC Montlingen war der erwartet starke Gegner, ein Unentschieden wäre für die Rheintaler durchaus möglich gewesen.

Die erste halbe Stunde dominierten die Einheimischen und gingen bereits früh mit zwei Toren in Führung. Verteidiger Robin Jung war zur Stelle, als Emin Djelassi seinen Freistoss in den Fünfmeterraum zirkelte. Der wieder nach einer Verletzung zurückgekehrte André Baião Silva zeigte sich in bester Spiellaune. Sein überlegter, herrlicher Weitschuss sorgte für die beruhigende Zweitore-Führung. Danach kamen die Rheintaler immer besser ins Spiel. Allein Argurian Bojaxhi hatte mehrere Möglichkeiten, welche zum Ausgleich hätten reichen müssen. Kurz vor der Pause machte jedoch nochmals der wendige André Baião Silva zu wenig aus der sehr guten Chance. Rorschach-Goldach 17 rettete sich ohne Gegentreffer in die Pause.

Sogleich nach dem Tee verpasste Julian Haag das sichere dritte Tor. Sein Flachschuss zischte knapp am langen Torpfosten vorbei. Danach dauerte es bis zur 70. Minute ehe Dursun Karatay mit Silvio Hitz und Robin Jung gleich zwei Spieler düpierte und zum Anschluss-Treffer einschiessen konnte. Es dauerte jedoch nur zwei Minuten, ehe Silvio Hitz seinen Sturmpartner Gilvan Wagner Silva mit einem glänzenden Querpass auf die rechte Spielseite bediente. Gilvan Wagner Silva liess sich die Chance nicht entgehen und hämmerte den Ball unter die Latte. Montlingen gab sich jedoch noch lange nicht geschlagen. Nach einem langen Freistossball in den Strafraum, war es Gilvan Wagner Silva, welcher mit einem Kopfball-Eigentor seinen eigenen Torhüter überraschte.

Somit läuteten die Rheintaler nochmals eine unerwartet spannende Schlussviertelstunde ein. Eine erste Konterchance für das entscheidende vierte Tor ergab sich zuerst für Oliver Baumann. Sein Torschuss nach Alleingang wurde im Strafraum durch Goali Hehle verhindert. Statt Elfmeter, entschied der Schiedsrichter auf Eckball (?). Danach hätte Jan Acklin alles klar machen müssen. Ebenfalls alleine vor Torhüter Hehle streifte sein zu hoch angesetzter Torschuss nur die Latte. Somit mussten die Rorschach-Goldach 17 Fans noch einige brenzlige Situationen im Strafraum der Einheimischen «überstehen», bis der Sieg endlich feststand. Der FC Rorschach-Goldach 17 bestreitet sein letztes Vorrundenspiel am Samstag, 03.11.18, 16 Uhr, in St. Margrethen. (eke)

Sportanlage Kellen, 150 Zuschauer

Tore: 1:0 R. Jung (10.), 2:0 Baiao Silva (17.), 2:1 Karatay (68.), 3:1 Wagner Silva (70.), 3:2 Eigentor Y. Baumann (80.)

Rorschach-Goldach 17: Bietmann, Scheier (Di Benedetto), Y. Baumann, P. Baumann, Jung, Schumacher, Djelassi, Hitz (Ivanusa), Haag (Wagner Silva), Baião Silva (Acklin), O. Baumann

Ohne: Bosshart, Rohner, Lovric

Montlingen: Hehle, Dietsche (Kühne), Haltiner, Bont (Federer), Lüchinger (Demirtas), Wüst, Klingler, Zivic, Bojaxhi, Meier (Berisha), Karatay