FC Sirnach – FC Rorschach-Goldach17 Matchbericht

FC Rorschach-Goldach 17 verliert gegen Schlusslicht Sirnach

FC Sirnach – FC Rorschach-Goldach 17 3:2 (1:0)

Nach der ersten Viertelstunde verzeichnete man zwei Gelegenheiten für die Gäste, welche jedoch nicht genutzt wurden. Die Einheimischen kamen kaum über die Mittellinie, der FC Rorschach-Goldach 17 bestimmte das Spiel, jedoch ohne grosse Torgefahr.  Mit dem ersten Angriff gelang  Evgkenli Kononenko  gleich der Führungstreffer. Am Boden liegend stocherte er zum glücklichen 1:0 ein.  Die Gäste hatten wohl mehr Spielanteile, zeigten sich jedoch zu ballverliebt und kompliziert, als dass wesentliche Chancen erarbeitet wurden. Bei den stets gefährlichen Gegenstössen hielt Torhüter Nemanja Babic die Gäste im Spiel und verhinderte einen höheren Pausenrückstand.

Auch in der zweiten Halbzeit reagierten die Blau-Schwarzen kaum. Es war das Schlusslicht, welches die löchrige Abwehr in Nöte brachte. Den Querpass von Jigme Gahler  verwertete der freistehende Timo Kamm  problemlos.  Nach einer Stunde brachte Rorschach-Goldach 17 mit Oliver Baumann und Jan Acklin neue Kräfte ins Team.  Nachdem Oliver Baumann auf feinen Pass von Anto Lovric das Anschlusstor gelang, verwertete Luca Di Benedetto, nach  einem Foul  an Robin Jung, den Penalty zum nun überraschenden Ausgleich . Als zudem Riccardo Chiavuzzi vom Feld musste, glaubten die Gäste gar drei Punkte mitnehmen zu können.  Nachdem kurz zuvor schon  Remy Manz das Siegtor für die Thurgauer verpasste, war in der Nachspielzeit die Rorschacher Abwehr einmal mehr unaufmerksam. Captain Davide Trovato konnte alleine auf Torhüter Nemanja Babic losziehen und verwertete zum  vielumjubelten Siegtreffer für die Einheimischen.  (eke)

Sportplatz Kett, Zuschauer 70

Rorschach: Babic; Liechti (Di Benedetto), Yves Baumann, Patrice Baumann, Jung; Lovric, Morina, Djelassi, Egger (Acklin) , Wagner da Silva; Ivanusa (Oliver Baumann)

Sirnach: Salzer, Chiavuzzi, Prenrecaj, Kojic, Manz (Zweifel) , Vondracek, Trovato, Haueter (Stillhart), Gahler, Veliji (Kamm), Kononenko

1:0 Evgkenli Kononenko (18.), 2:0 Timon Kamm (60.), 2:1 Oliver Baumann (78.) 82. Luca Di Benedetto (P). 3:2 David Trovato (90 +2)