Fünfter Auswärtssieg zum Vorrundenabschluss

FC St. Margrethen – FC Rorschach-Goldach 17 0:3 (0:1)

Der FC Rorschach-Goldach 17 bleibt auch im fünften Auswärtsspiel der Herbstrunde ohne Punktverlust. Der Tabellenerste hat auswärts kein einziges Gegentor erhalten!

Saisonübergreifend war dieser Sieg sogar bereits das sechste Auswärtsspiel, welches zu Null gewonnen wurde. Die letzte Auswärtsniederlage stammt vom 7. April 2018 als man beim nachmaligen Aufsteiger Amriswil 2:1 verloren hat.

Der FC St. Margrethen hatte kaum eine echte Torchance, der Sieg für den Leader hätte durchaus höher ausfallen können.

Nach einer Viertelstunde sah Oliver Baumann seinen gut platzierten Kopfball vom guten Torhüter Elvir Spahic in Corner abgewehrt. Auf der Gegenseite fanden die einzelnen Vorstösse der Gastgeber spätestens beim erneut souveränen Goalie Gabriel Bietmann ein Ende. Vor der Pause folgte eine starke Phase der Gäste. Immer wieder über die Aussenstürmer Hitz oder Haag, lanciert von Schumacher oder Djelassi, wurde der Gegner überspielt. Die präzise Flanke von André Baião Silva musste Oliver Baumann mit dem Fuss zum Führungstor nur noch einschieben (38.) Danach hätten André Baião Silva (aus 5 Meter über das Tor) und Oliver Baumann (verpasst den Ball aus 7 Meter) das Spiel, dank ausgezeichnet herausgespielten Kombinationen, entscheiden müssen.

Nach der Pause drängten die Gäste sofort wieder auf das zweite Tor. Ein Freistoss von Emin Djelassi fand erneut den Kopf von Oliver Baumann, welcher nur knapp das zweite Tor verpasste. Den anschliessenden Corner setzte der Goalgetter an die Latte. In der 53. Minute war es dann endlich soweit. Erneut fand ein ausgezeichneter Flankenball von André Baião Silva den Kopf von Oliver Baumann, welcher dieses mal das Tor nicht verpasste. Danach kontrollierten die Gäste das Spiel. Trotzdem gelang dem Gastgeber gegen die gutstehende Defensive des Tabellenführers kaum eine Torchance.

Im Gegenteil. Eine Viertelstunde vor Schluss lancierte einmal mehr der lauffreudige und kampfstarke Marc Schumacher einen sehenswerten Angriff. Über Gilvan Wagner gelangte der Ball zu Silvio Hitz. Dieser überraschte den gegnerischen Torhüter mit einem trockenen und harten Schuss ins Eck. St. Margrethen war zu keiner Schlussreaktion im Stande. Der Tabellenführer brachte den hochverdienten Sieg problemlos über die Zeit. Rorschach-Goldach 17 überwintert somit als Tabellenführer mit einem Vorsprung von vier Punkten auf den zweitplatzierten FC Weesen. (eke)

 

Rheinau, St. Margrethen, 100 Zuschauer

Tore: 0:1 O. Baumann (38.), 0:2 O. Baumann (53.), 0:3 Hitz (83.)

Rorschach-Goldach 17: Bietmann, Scheier, Bosshart, P. Baumann, Jung, Hitz (Meister), Djelassi, Schumacher, Haag (Wagner Silva), Baião Silva (Ivanusa), O. Baumann (Acklin)

(Ohne Y. Baumann, Liechti, Rohner, Lovric)

St. Margrethen: Spahic, Idrizi, Shoshi (Ramadami), L. Hajrullahu, Karahasanovic, K. Hajrullahu (Cetinkaya), Eris, Lütolf, Abazi (Redzepi), Forgia (Sarac), Istrefi