Kinderfussball: Erlebnis vor Ergebnis!

In der Schweiz spielen zirka 60’000 Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren im Verein Fussball. Daraus ergibt sich, dass in einem Fussballverein im Durchschnitt ein Viertel aller aktiven Spieler/-innen im Kinderfussballalter ist. Somit wird klar: Der Kinderfussball ist hierzulande das bedeutendste Einstiegstor in ein aktives Sportleben

Kinderfussball ist kein reduzierter Erwachsenenfussball. Ranglisten und Ausscheiden sind keine Bestandteile unserer Kinderfussballkultur. An unseren Spielanlässen sollen alle Kinder unbeschwert spielen können – in einem Rahmen, der von Fairplay und Respekt geprägt ist, und in einer Form, die den kindlichen Bedürfnissen gerecht wird.

Jedes Kind ist begabt! Und die Begabungen von Kindern sind ebenso vielfältig und unterschiedlich wie die Kinder selbst.

Diese Haltung bewegt uns dazu, beim Kinderfussballspiel folgende Rahmenbedingungen zu setzen, innerhalb derer sich die individuellen Begabungen und Potenziale jedes Kindes bestmöglich entfalten können.

Rahmenbedingungen:

Die Einsatzzeit ist für alle gleich.
Es gibt keine Rangierungsspiele und keine Ausscheidungsspiele.
Die Teammitglieder spielen auf allen Positionen.
Die Trainer/-innen beobachten das Spiel ruhig.
Die Zuschauer/-innen sind auf Distanz.
Handshakes zwischen Spieler/-innen und Trainer/-innen der gegnerischen Teams nach jedem Spiel sind Ehrensache

 


FAIRPLAYREGEL

«Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer

Beim Fussballspielen passieren manchmal Fouls. Uns gefällt nicht, wenn ihr dann laut ins Spielfeld ruft oder euch sogar deswegen streitet.

So macht das Fussballspielen keinen Spass – die Luft ist raus!

Nach einem Foul entschuldigen wir uns beim gefoulten Spieler und möchten dann weiterspielen. Lasst uns auf dem Fussballplatz selbstständig spielen. So lernen wir, Entscheidungen selber zu treffen.»

Eure Kinder

 


ZUSCHAUERREGEL

«Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer

Unser Torspieler war megakonzentriert, da wurde er von den Zuschauern abgelenkt und hat den Penalty nicht gehalten.

So macht das Fussballspielen keinen Spass! Die Luft ist raus!

Bitte gebt uns keine Anweisungen, auch wenn sie gut gemeint sind. Das hilft uns nicht, sondern lenkt uns ab.»

Eure Kinder

 


SPIELERREGEL

«Liebe Zuschauerinnen und Zuschauer

Bei Auswechslungen hören wir oft gehässige Stimmen vom Spielfeldrand.

So macht das Fussballspielen keinen Spass! Die Luft ist raus!

Bitte regt Euch nicht auf, wenn wir ausgewechselt werden. Das gehört dazu, weil so alle gleich viel zum Spielen kommen.»

Eure Kinder

 


TRAINERREGEL

«Liebe Trainerinnen und Trainer

Im Spiel gelingt uns nicht immer alles, was wir geübt haben. Und manchmal möchten wir etwas Neues ausprobieren. Wenn ihr uns dann anschreit, macht uns das unsicher.

So macht das Fussballspielen keinen Spass – die Luft ist raus!

Bitte erklärt uns in Ruhe während der Pause oder nach dem Spiel, wie wir uns verbessern können.»

Eure Kinder

 

Quelle: SFV Kampagne; 
http://www.football.ch/SFV/Kinder-und-Schulfussball/erlebnis-vor-ergebnis.aspx