Last-Minute-Sieg!

Der Aufsteiger war für die Einheimischen der erwartet schwere Gegner. Die Gäste gingen früh in Führung . Danach versuchten die Blau/Schwarzen alles, um doch noch zu Punkten zu kommen.

Nach diversen vergebenen Chancen, skorten in den Schlussminuten Oliver Baumann und Captain Patrice Baumann (mittels Penalty) zum verdienten und wichtigen, zweiten Heimsieg.

Nach einer Viertelstunde eröffnete Donat Egger mit einem Freistoss an die Latte die Partie. Im Gegenzug narrte Robin Rauber die Rorschacher Abwehr. Goalgetter Silvano De Carvalho brauchte den Ball nur noch an den verdutzten Julian Haag und Nemanja Babic zum Führungstreffer einzuschieben.  Oliver Baumann verpasste danach einen Querpass von Donat Egger nur knapp.  Einen sehenswerten Robben-Schlenzer von Bruno De Oliveira zwang Goali Nemanja Babic zu einer Glanzparade.

In der zweiten Hälfte brachte der eingewechselte Adrian Morina viel Schwung in den Rorschacher Angriff. Ein Alleingang des Angreifers verpuffte, ein Foul nach Eckball an Oliver Baumann wurde nicht geahndet, sodass die Drangperiode der Einheimischen schlussendlich erfolglos blieb. Eine weitere Vorlage von Adrian Morina auf Jan Acklin, knallte der Stürmer an den Pfosten. Es waren nur noch wenige Minuten zu spielen, als ein langer Ball von Adrian Morian den Kopf von Oliver Baumann fand, welcher endlich zum verdienten Ausgleich einnickte.  Doch damit nicht genug. Wie im letzten Auswärtsspiel in Sirnach wollte Rorschach-Goldach 17 den Sieg und wurde dieses mal belohnt.  Ein Foul an Luca Di Benedetto ahndete der Schiedsrichter mit Penalty.  Den scharf geschossenen Elfmeter von Captain Patrice Baumann musste Torhüter Roman Meiler passieren lassen.  Somit konnte ein aufsässiger,  hartnäckiger Gegner, dank Einsatz und Spielwitz bis zum Spielschluss doch noch bezwungen werden.  (eke)

FC Rorschach-Goldach 17 – FC Wängi 2:1 (0:1)
Sportanlage Kellen, 150 Zuschauer

0:1 De Carvalho (17.), 1:1 O. Baumann (89.), 2:1 P. Baumann (P. 90+3).

Gelb: Di Benedetto, P.Baumann, Jung, Acklin, Baião

Rorschach: Babic; Jung, P. Baumann, Haag, Di Benedetto; Baião Silva, Acklin, Djelassi; Egger (64. Ivanusa), O. Baumann (94. Rulani) , Wagner (40. Morina)

Wängi: Meiler, D. Holenstein, Tuchschmid, Sandmeier, P. Holenstein, Braun, Lopes da Costa (71. Lüthy), Burgermeister, Rauber (55. Böhi), De Oliveira Cardoso (62. Schneider), De Carvalho Teixeira