Spitzenkampf eindrücklich gewonnen

FC Rorschach-Goldach 17 – FC Ruggell 3:1 (0:0)

In einem in der zweiten Hälfte spannenden und abwechslungsreichen Spitzenspiel gewinnt der FC Rorschach-Goldach 17 gegen den FC Ruggell mit 3:1. Der aktuelle Leader hält somit seinen Ein-Punkte-Vorsprung auf Verfolger FC Weesen, welcher gegen den FC Linth mit 1:0 siegreich war.

Die Einheimischen waren gewillt, die Partie vorsichtig anzugehen, um ja nicht wieder ein frühes Gegentor zu kassieren. So passiert in den beiden letzten Partien gegen den FC Au-Berneck 05 und gegen den FC Weesen. Trotzdem waren es die Gäste, welche drei erstklassige Möglichkeiten zur Führung ausliessen. Goalie Gabriel Bietmann zeigte sich in Hochform und vereitelte bereits in der 3. Minute gegen Mamuti mittels Spreizfuss-Abwehr. Auch den Schuss von Stefan Bischof lenkte der Goalie überragend in den Corner. Rorschach-Goldach 17 enttäuschte in der Offensive vollends. Viel Wille und Einsatz war zwar vorhanden, jedoch fehlte der Ertrag.

Viel dynamischer zeigte sich der Tabellenführer in der zweiten Halbzeit. André Baião Silva erzielte mittels Penalty das verdiente Führungstor. Zuvor hatte ein Ruggell Verteidiger den Seitfallschuss, nach Freistoss von Claudio Bosshart, von Patrice Baumann mit der Hand abgewehrt. Der Leader zeigte danach phantastischen direkten Fussball. Den Schuss von Aussenverteidiger Robin Jung, nach unglaublichen Doppelpass mit Aussenverteidiger Luca Di Benedetto, fischte der Gästehüter aus dem Eck. Auch ein gekonnter Flügellauf mit anschliessendem Schlenzer durch Adrian Morina ins lange Eck wurde vom Goalie noch ins Aus gelenkt. Nach guter Einzelleistung verpasste auch Jan Acklin das zweite Tor. Aber auch die Liechtensteiner hatten zwei grosse Konterchancen, wurden jedoch kläglich vergeben. Eine Viertelstunde vor Schluss bediente Silvio Hitz punktgenau den wirbligen André Baião Silva. Seinen herrlichen Flugkopfball lenkte Goalie Dominik Seewald erneut glänzend ab. Nach einem unnötigen Foulspiel im Mittelfeld erreichte der lange Freistossball Verteidiger Johannes Hirschbühl, welcher mit dem Kopf unhaltbar den Ausgleich erzielte. Nur zwei Minuten später reagierte Aussenverteidiger Luca Di Benedetto, blitzschnell, als er den Einwurf sofort zum trickreichen Andre Baião Silva leitete. Seinen feinen Pass verwertete der junge Latif Canoski mit seinem ersten Tor im vierten Spiel für den FC Rorschach-Goldach 17. Die erspielten Eckbälle der Gäste waren in den Schlussminuten eine sichere Beute von Schlussmann Gabriel Bietmann. In der Nachspielzeit entschied Goalgetter Oliver Baumann mit seinem zehnten Saisontreffer das Spiel endgültig.

Gelingt es dem Leader die starke Leistung der zweiten Halbzeit in den letzten vier Spielen zu konsolidieren, kann er den Gruppensieg schaffen. Das nächste schwere Spiel wird auswärts gegen das abstiegsgefährdete Buchs gespielt, Spielbeginn am Samstag, 25. Mai 2019, 16.00 Uhr. (eke)

Sportanlage Kellen, Zuschauer 140

FC Rorschach-Goldach 17: Bietmann, Di Benedetto, P. Baumann, Bosshart, Jung, Acklin, Scheier (Canoski), Baião Silva (Y. Baumann), Hitz (Lovric), Morina (Ivanusa), O. Baumann

Ohne Rohner, Djelassi, Liechti, Meister (verletzt), Schumacher (Ferien), Wagner (gesperrt)

FC Ruggell: Seiwald, S. Maag., Marxer, Hirschbühl, Seemann, Mamuti (Zeciri), Bischof, Ritter (Caglar), Troisi, L. Amzi, A. Amzi (Crescenti)

Tore: 1:0 Baiao Silva (P./54.), 1:1 Marxer (84.), 2 :1 Canoski (86.), 3 :1 O. Baumann (90.+1.)