Spitzenkampf: Erster gegen Zweiter

2.Liga Meisterschaftsspiel, Samstag, 4. Mai 2019, 17.00 Uhr, Sportanlage Kellen

Völlig überraschend verlor der Tabellenzweite FC Weesen am letzten Wochenende zu Hause gegen den Tabellenletzten FC Rebstein mit 1:2 Toren. Der Vorsprung des FC Rorschach-Goldach 17 beträgt somit bereits sieben Punkte auf den direkten Verfolger. Sollte es dem Heimclub am Samstag gelingen den Gast zu besiegen, müssten sich die Verantwortlichen des 2017 fusionierten Vereins wohl langsam Gedanken machen, wie man die Saison in der 2. Liga Interregional angehen will. Dies sowohl sportlich, wie auch finanziell.

Spielerisch gesteigert

Nach der Niederlage in Montlingen und dem Unentschieden zu Hause gegen St. Margrethen glaubten auch eingefleischte Fans, dass es wohl nur eine Frage der Zeit sei, bis der FC Weesen die Blau/Schwarzen vom Bodensee überholen werden. Die Mannschaft zeigte jedoch in Vaduz, dass sie nach wie vor den Aufstieg anstrebt. Besonders die klare Ueberlegenheit in der zweiten Hälfte gegen ein technisch versiertes Vaduz, macht Mut, dass die spielerischen Akzente des Leaders wieder vermehrt zu Toren führen werden. Dabei fand auch Goalgetter Oliver Baumann wieder zum Toreschiessen zurück, nachdem er in den bisherigen drei Spielen im Frühjahr noch ohne Tor geblieben war. Im Mittelfeld zeigte erstmals der Ex-Rorschacher Junior und Rückkehrer Latif Canoski seine spielerischen Fähigkeiten. Davon profitierten vor allem der wieder genesene Adrian Morina und Wirbelwind Silvio Hitz. Man darf gespannt sein, ob der Aufwärtstrend auch im wichtigen Spitzenspiel anhält.

Dorfclub will aufsteigen

Der 1961 gegründete FC Weesen hat seit dem Aufstieg im Jahre 2008 stets die Liga halten können.  Zwischenzeitlich wurde der Club vom Walensee auch der Gruppe 2 zugeordnet. Dritter, Zweiter, Zweiter, Dritter, Vierter…..ist die überragende Abschlussbilanz des FC Weesen in den letzten fünf Meisterschaften. Obwohl immer wieder neu angestrebt, schaffte die Truppe mit dem ehrgeizigen Präsidenten nie den Aufstieg in die 2. Liga Interregional. Im 1500 Seelen-Dorf Weesen würde es niemanden überraschen, wenn der FC Weesen schon bald in der Interregio spielen würde. Verliert der Gast jedoch am Samstag auf der Sportanlage Kellen, so müsste dieser Wunsch wohl um eine weitere Saison nach hinten verlegt werden. Wir wünschen beiden Mannschaften ein faires und spannendes Spiel.

Kellen Restaurant in FC RG 17 Händen

Die FC-Wirtschaft mit Chefin Anita Eugster hat sich in den bisherigen zweieinhalb Monaten prächtig entwickelt. Für dieses Spitzenspiel wird eine Crew des «Donnerstag-Clubs» die Wirtin unterstützen und die Aussenwirtschaft betreiben. Die Mitglieder des Supporter Clubs erwarten einen Grossaufmarsch der Zuschauer. (eke)

Matchballspender:

Restaurant Hirschen, Adriana Alismeno, Rorschach
Vino Diverso, Anita Price und Rishi Kapur, St. Gallen
Helvetia Versicherungen, St. Gallen
Rent-it AG, Silvio Hitz, Goldach

 

Weitere Heimspiele mit FC Rorschach-Goldach 17 Mannschaften:
03.05. 20.00 h FC RG 17 (5. Liga) – FC Rotmonten, Dammweg
03.05. 20.00 h FC RG 17 (Sen. 40+) – FC Arbon Grp., Kellen
04.05. 11.00 h FC RG 17 Jun. D/1. St.- FC Gossau b Grp. Kellen
04.05. 13.00 h FC RG 17 CCJL Jun. C – FC Uzwil-Henau Grp., Dammweg
04.05. 13.00 h FC RG 17 Jun. D/2. St.- FC Teufen b Grp., Kellen
04.05. 15.00 h FC RG 17 CCJL Jun. B – FC Glarus Grp., Kellen
04.05. 15.00 h FC RG 17 Jun. C/2. St.- FC Rotmonten-Winkeln Grp., Kellen
05.05. 11.00 h FC RG 17 CCJL Jun. A – FC Tobel-Affeltrangen Grp., Pesta